Siegerehrung 2021 Generalversammlung 2022

Aus aktuellem Anlass,  wegen Corona, wird die Siegerehrung auf den 19.01.2022 um 19.30 Uhr verschoben. An diesem Abend wird auch die Generalversammlung statt finden. 
Dann wird auch die Corona-Situation neu bewertet,d.h., eventuell ist eine Verlängerung des Lockdowns möglich.

Offene Stadtmeisterschaft 2021 Endstand nach Runde 7

Der Titel des Stadtmeister 2921 war Sören Evering nicht mehr zu nehmen. Dennoch ließ er sich auch den Sieg in der letzten Runde nicht nehmen und stellte sein Können unter Beweis.

Eduard Klokgammer sicherte sich den 2. Platz

Platz 3 mit einem Punkt Rückstand ging an Ralf Männl

den Sonderpreis der Ratingwertung, die nach DWZ -Gruppen eingeteilt ist, gewann im 2. Viertel Friedhelm Walker. Im 3. Viertel konnte sich Joshua Pos behaupten, während im 4. Viertel Wolfgang Krawczyk vorne war.

In der Spielstärke nach DWZ haben Herbert Hillebrand und Ralf Männl mit 39 bzw 29 Punkten die höchsten Zugewinne erreicht.

Wir gratulieren allen Siegern!

Die immer am Freitag laufende Stadtmeisterschaft der Hobbyspieler ist noch nicht beendet.

Auch die Sieger der vorhergehenden Turniere im Jahr 2020, der Vereinsmeisterschaft und des Paul Bemboom-Turnier erhalten Pokale und Urkunden. Die Vereinsmeisterschaft musste in diesem Jahr wegen Corona ersatzlos gestrichen werden.

Die Siegerehrung findet am Mittwoch dem 15. Dezember statt.

Anschliessend wird noch ein Blitzturnier veranstaltet zu dem jeder, auch Nichtmitglieder, eingeladen sind.

Offene Stadtmeisterschaft 2021 Runde 1

Nach einem Jahr Corona- Pause hat die Schachsaison mit der Stadtmeisterschaft begonnen.

Dieses Turnier läuft über 7 Runden, immer am Mittwoch. In den Herbstferien (am 20. und 27. Oktober) ist Turnierpause eingeplant.

14 Teilnehmer werden um Punkte kämpfen.

In der Anlage die Ergebnisse der ersten Runde, sowie die Paarungen für Runde 2

Offene Stadtmeisterschaft

Am 22. September eröffnen wir die Schachsaison 2021, vorausgesetzt, Corona macht uns keinen Strich durch die Rechnung.

Die bisherigen Hygienevorschriften müssen eingehalten werden. Das hat auch zur Folge, dass nur max. 16 Teilnehmer zugelassen werden.

Alle Einzelheiten des Turniers können der Ausschreibung entnommen werden.

Joachim Feldmann +

Es war für uns alle ein schwerer Schock!

Plötzlich verstirbt Joachim im Alter von 65 Jahren.

Er war immer da und immer mitten drin und engagiert,und immer motiviert.

Es ist wie ein schreiendes Loch für uns alle. Es kann einfach nicht wahr sein.

Sein Leben hat in Dortmund begonnen und dort hat er in jeder Hinsicht seine ersten Schritte getan. Studium Maschinenbau.

Er machte alles mit Logik, was sein Leben immer geprägt hat: sehr schnell arbeitend, klare Schlüsse ziehend, rational durchdacht, Folgen abwägend.

So jemand musste am Schach hängen bleiben, dabei hat er nie die menschliche Seite aus den Augen verloren

Er hat beruflich Karriere gemacht und in den letzten 17 Jahren als Softwareingenieur in der IT Abteilung auf der Meyerwerft gearbeitet, damit die Produktion eines Schiffes zügig vorangehen konnte.Und natürlich hat er Karriere im Schachclub Papenburg gemacht.

2004 Beitritt

Seit 2005 Administrator unserer Internetseite

2016 zweiter Vorsitzender

Ganz entscheidend war sein Mitwirken im Jugendbereich und da noch einmal besonders in den letzten Jahren in den Mädchenmannschaften, da gab es große Erfolge zu feiern.

Er hat Jugendliche zu den Turnieren begleitet und motiviert

Training mit Inklusionsgruppe und Senioren.

2008  wurde er zu recht von der Stadt Papenburg für seine Verdienste um unseren Verein geehrt.

Joachim war völlig uneitel, aber stolz auf die Erfolge seiner Jugendlichen.

Im Schach weiss man wann ein Spiel verloren ist,

Im letzten Spiel seines Lebens war es wie im Schach.

Schach und matt.

Das Leben ist vorbei. Das Spiel wird nicht mehr aufgebaut.

Heute stehen wir da und können den Schock nicht fassen.

Wir schauen heute dankbar zurück, was Joachim für uns getan hat und gewesen ist.