Mannschaftsmeisterschaft 3. Runde

Mit einer eindrucksvollen Leistung konnte die 1. Mannschaft den 3. Turniertag beenden. Der Sieg brachte auch die Tabellenführung.

VFR Heisfelde 2 1471 1.5 : 4.5 SC Papenburg 1 1619
1
1685
0 – 1
1921
2
1589
0 – 1
1698
3
1563
0.5 – 0.5
1689
4
1344
0 – 1
1581
5
1353
-/+
1566
6
1291
1 – 0
1259

Die 2. Mannschaft konnte ein Remis gegen Emden 2 erreichen.

SC Papenburg 2 1513 3.0 : 3.0 SK Königsspringer Emden 2 1522
1
1843
-/+
1866
2
1585
0.5 – 0.5
1597
3
1528
0.5 – 0.5
1593
4
1474
1 – 0
1456
5
1003
0 – 1
1096
6
1643
1 – 0

In der Unterbezirksliga musste die 3. Mannschaft die Überlegenheit der Gäste aus Aurich anerkennen.

Papenburg 3 1295 0.5 : 3.5 Aurich 3 1364
1
1349
0 – 1
1478
2
1206
0 – 1
1395
3
1550
0.5 – 0.5
1344
4
1073
0 – 1
1240

Im internen Duell zwischen Pbg 4 und Pbg 5 trennten sich die Mannschaften mit 3 : 1 zugunsten Papenburg 4.

Papenburg 4 933 3.0 : 1.0 Papenburg 5 854
1
1088
1 – 0
767
2
778
1 – 0
3
1 – 0
4
0 – 1
940

Stadtmeisterschaft 2018

Bernfried Brummer konnte seine Führung bis zum Ende des Turniers beibehalten. Ihm genügte ein Remis in der letzten Runde, um den Titel als Stadtmeister 2018 zu erhalten. Urs Amberg verteidigte trotz einer Niederlage in der letzten Runde seinen 2. Platz. Gerd Rickers erreichte mit einem Remis gegen Robert Rehberger in der Endabrechnung den 3. Podestplatz.

Bei der Ratingwertung werden die Gruppen nach DWZ- Stärke eingeteilt. In der Gruppe des 2. Viertels konnte sich Hermann Schmitz den Preis erkämpfen. Richard Buss ging im 3. Viertel als Ratinggwinner hervor. In der 4. Gruppe konnte sich Gheorghe  Vaduva auszeichnen.

In der Spielstärke hat nach inoffizieller DWZ – Auswertung hat Bertus Boerma mit 95 Punkte den höchsten Zugewinn erreicht.

Wir gratulieren den Siegern!

Die Siegerehrung aller Turniere in diesem Jahr, also auch der Vereinsmeisterschaft und dem Paul Bemboom-Turnier findet am Mittwoch dem 5. Dezember ab 19.30 Uhr statt.

Im Anschluss wird noch ein Blitzturnier gestartet. Alle, auch Nichtmitglieder,  sind dazu eingeladen.

9. Runde Ergebnisse

Tabelle Endstand

DWZ Auswertung inoffiziell

 

Mannschaftsmeisterschaft 2. Runde

In der 2. Runde kam es zu einem internen Duell der beiden Papenburger Spitzenmannschaften. Das Gesamtergebnis zwischen beiden Mannschaften war fast ausgeglichen, Pbg 1 konnte sich knapp vor Pbg 2 behaupten.

SC Papenburg 1 1623 3.5 : 2.5 SC Papenburg 2 1604
1
1941
0.5 – 0.5
1843
2
1674
1 – 0
1574
3
1547
1 – 0
1528
4
1581
0.5 – 0.5
1430
5
1407
0 – 1
6
1585
0.5 – 0.5
1643

Auch in der Unterbezirksliga traten zwei Papenburger Mannschaften gegeneinander an. Die Teams trennten sich mit einem Remis, 2 : 2   Johannes Ditz überraschte mit einem Sieg. Auch sein Vater Wladimir konnte einen Punkt nachhause bringen.  Mannschaft 4 hatte einen spielfreien Tag.

 

Papenburg 5 1004 2.0 : 2.0 Papenburg 3 1236
1
1240
1 – 0
1378
2
767
0 – 1
1252
3
0 – 1
1183
4
1 – 0
1131

 

Stadtmeisterschaft 8. Runde

Auch nach der 8. Runde behaupten Bernfried Brummer und Urs Amberg die  Führung auf Platz 1 bzw  2 . Auf den 3. Platz hat sich mit Gerd Rickers ein weiterer Teilnehmer vom Fehntjer Schachklub vorgearbeitet.

Bester Papenburger ist auf Platz 4 überraschend Friedhelm Walker. Die Entscheidung zum Turniersieg fällt nun in der letzten Runde.

Dabei kommt es auf die Partien B. Brummer gegen K.Klevorn und F. Walker gegen  U. Amberg an.

8. Runde Ergebnisse

9. Runde Paarungen

Tabelle nach Runde 8

 

 

 

 

Mannschaftsmeisterschaft 2018/2019

Der SC Papenburg spielt in dieser Saison mit zwei Mannschaften in der Bezirksklasse Oldenburg-Ostfriesland und drei Mannschaften in der Unterbezirksliga Ostfriesland.

Mannschaft Papenburg 1 besteht im Kern aus unseren spielstarken Mädchen, die im Frühjahr ohne Punktverlust aus der Unterbezirksliga Ostfriesland aufgestiegen sind. Sie werden durch Sören Evering, Ilie Vaduva und Alex Gallas verstärkt. Der 5 : 1 Sieg gegen die ersatzgeschwächte zweite Mannschaft von Wilhelmshaven ist eine erste Duftnote.

Wilhelmshavener SC 2

1376 1.0 : 5.0 SC Papenburg 1 1548
1
1558
0 – 1
1941
2
1476
0.5 – 0.5
1547
3
1430
0 – 1
1581
4
1289
0 – 1
1553
5
1282
0 – 1
1407
6
1221
0.5 – 0.5
1259

Die zweite Mannschaft spielt ebenfalls in der Bezirksklasse Oldenburg-Ostfriesland und besteht im Kern aus der letztjährigen ersten Mannschaft. Im ersten Spiel der Saison war der Aufsteiger des letzten Jahres FSK Rhauderfehn zu Gast (Rhauderfehn hat auf den Aufstieg in die Bezirksliga verzichtet).
Entsprechend gedämpft waren unsere Erwartungen an diesen Kampf. Rhauderfehn ging dann auch schnell durch Robert Stürmeyer mit 1 : 0 in Führung, allerdings gelang Peter Oster souverän der Ausgleich. Joachim Jörns Sieg am Spitzenbrett brachte die Führung, und nach dem Sieg von Hermann Schmitz war ein Punktgewinn bereits sicher. Friedrich Vinke konnte seinen Angriff siegreich abschließen, so dass der Verlust am Brett 5 gegen Friedhelm Loots zu einem überraschenden 4:2 Sieg gegen Rhauderfehn führte.

SC Papenburg 2

1489 4.0 : 2.0 FSK Rhauderfehn 1447
1
1843
1 – 0
1659
2
1528
1 – 0
1567
3
1430
1 – 0
1402
4
0 – 1
1418
5
1003
0 – 1
1344
6
1643
1 – 0
1290

Papenburg 4 mit dem Mannschaftsführer Michael Hebbelmann wird aus unseren U14 Mädchen gebildet. Unserer dritten Mannschaft mit Walter Stengl mussten sie zwar mit 1 : 3 den Sieg überlassen, aber sie werden sich im Laufe der Saison verbessern.

Papenburg 3

1269 3.0 : 1.0 Papenburg 4 917
1
1378
1 – 0
2
1252
0 – 1
778
3
1183
1 – 0
4
1131
1 – 0

Papenburg 5 wird mit Mannschaftsführer Wladimir Ditz aus unserer ehemaligen U10-Mannschaft gebildet – alle Kinder sind jetzt im fünften Schuljahr. Gegen die zweite Mannschaft von Esens waren sie glücklos, so dass der Wettkampf 0 : 4 endete.

Esens 2

1346 4.0 : 0.0 Papenburg 5 927
1
1404
1 – 0
774
2
1288
1 – 0
767
3
1 – 0
4
1 – 0
Entspannung nach dem Mannschaftskampf für Maja, Johannes, Ksawera und Tobias.

Bezirks-Jugendeinzelmeisterschaft 2018

In der ersten Woche der Herbstferien fand in der Jugendherberge Bad Zwischenahn die Jugendeinzelmeisterschaft (BJEM) des Schachbezirks Oldenburg-Ostfriesland statt. Aus Papenburg haben Enna (U14) und Kira Evering (U18) sowie Maja Kube (U12) daran teilgenommen.

Aus unserer Sicht sehr erfreulich ist der zweite Platz von Enna, die nach einem Patzer in der ersten Runde als eine Art Weckruf beim Turnier nichts mehr anbrennen lies. Sie ergänzte dies noch mit dem Titel des  Jugend-Blitzmeisters 2018 in der Altersgruppe U14. Herzlichen Glückwunsch an Enna zum Vize-Meistertitel!

Sehr erfreulich ist auch der zweite Platz und damit der Titel des Vize-Meisters von Kira in ihrer Altersklasse U18. Die Bezirksmeisterschaft wurde als gemeinsames Turnier der U16 und U18  Spielern gespielt, das sie auf dem geteilten vierten Platz beendete. Herzlichen Glückwunsch an Kira zum Vize-Meistertitel!

Maja war zum ersten Mal bei der BJEM dabei und fand sich am Ende des Turnieres auf dem sechsten Platz in ihrer Alterklasse wieder. Dabei gelang ihr ein Sieg gegen den Zweitplatzierten ihrer Gruppe.

Mit den zweiten Plätzen in ihren Altersklassen sind Enna und Kira zur Niedersachsen-Meisterschaft qualifiziert.

v.l.: Enna, Kira und Maja

Jugend-Ländermeisterschaft 2018

Vom 02. bis 07. Oktober 2018 fand in Würzburg die Deutsche Jugend-Ländermeisterschaft 2018 statt. Die Mannschaften der teilnehmenden Bundesländer wurden aus den jeweils besten Mädchen und Jungen der einzelnen Alterklassen gebildet.

Aus Papenburg spielten Andreea Roncea für die Niedersächsische Mannschaft  und Sören Evering für die Spielgemeinschaft Bremen-Niedersachsen mit.

Andreea wurde mit der Niedersächischen Mannschaft Deutscher Meister! Sie spielte am Brett 8 und erzielte dabei 2.5 Punkte in den sieben Runden.

Sörens Mannschaft, die SG Bremen-Niedersachsen, erreichte Rang 16, was der Einschätzung durch die Mannschafts DWZ-Zahl entspricht. Er steuerte ebenfalls 2.5 Punkt in den sieben Runden dazu, musste allerdings für seine Mannschaft am Brett 3 antreten.

Team Niedersachsen: Andreea steht vorne rechts neben der Fahne
SG Bremen-Niedersachsen: Sören sitzt als Fünfter von links.