Kein Schach im Clubheim!

Auch vor dem Schachclub machen Corona und die neuen Pandemieregeln nicht halt. Wir werden deswegen bis zum Ende des Jahres den Schachclub geschlossen halten; das Jugendtraining am Dienstag, der Spielabend am Mittwoch und das Schach am Freitag entfallen. Wir hoffen, uns im nächsten Jahr gesund zu einer Partie Schach wieder zu sehen.

Kein Jugendtraining in den Herbstferien

In den Herbstferien entfällt das Jugendtraining am Dienstag. Wir hoffen, Euch dann ab Dienstag, den 27.10.2020, gesund wieder zu sehen.

Andreea spielt ab Montag, den 19.10.2020, die Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft U14w in Willingen mit.

Wer mitfiebern möchte, kann hier mitlesen: https://www.deutsche-schachjugend.de/termine/2020/dem-u14w/ Die Links sind blau unterlegt, und gegenwärtig ist die Meldeliste online.

Start des Jugendtrainings

Ab Dienstag, den 22.09.2020. werden wir zu gewohnter Zeit ab 16:00 Uhr wieder Jugendtraining duchführen. Wir haben in Absprache mit der Stadt Papenburg dabei folgende Coronaregeln aufgestellt:

Beim Betreten des Schachclubs desinfiziert bitte die Hände am linken Tisch und tragt Euch in die Liste auf dem rechten Tisch ein. Beim Verlassen des Schachclubs tragt Euch bitte wieder aus und desinfiziert wieder die Hände.

Im Flur sollte sich nur eine Person so kurz wie möglich aufhalten. Wartet deswegen draußen oder im Raum, bis der Flur für Euch frei ist.

Im Flur herrrscht Maskenpflicht, ebenso auf dem Jungenklo. Der Raum mit dem Urinal und das Mädchenklo darf nur von einer Person betreten werden. Da diese Räume durch die Fenster belüftet werden können, ist dort keine Maske notwendig.

Wir werden nach Möglichkeit draußen spielen, im Haus selber ist Schach nur an den Tischen mit den aufgebauten Schachbrettern erlaubt, dann aber ohne Maske. Wir möchten Fenster und Türen offenhalten, um durchzulüften. Deswegen ist es für Euch sinnvoll, einen warmern Pullover dabei zu haben.

Wir freuen uns, wenn ihr kommt!

Qualifikation zur DVM U14w

In der Aufstellung Bente Zöllner, Andreea Roncea, Maja Kube und Liv Brinker hat unsere U14 Mädchen-Mannschaft mit einem 2.5:1.5 gegen Lehrte die Qualifikation zur Deutschen Vereinsmeisterschaft U14w erspielt.

von links: Liv, Bente, Andreea und Maja

Corona zum Trotz haben wir den ersten Mannschaftskampf seit dem Lockdown in unserem Schachclub gegen die Mädels aus Lehrte ausgefochten. Die lange Spielpause haben wir deutlich gespürt, und wir benötigten einige Zeit, um uns wieder an das Schachbrett und das real existierende Gegenüber, die echte Schachuhr und die Partien unserer Mannschaft zu gewöhnen. Real funktioniert eben anders als virtuell.

Selbst so „Kleinigkeiten“ wie Mitschreiben lief nicht flüssig aus dem Kuli, von Remis-Angeboten oder anderen Strategien der Mannschaft ganz zu Schweigen. Am Ende des Spieltages waren wir froh, mit unserer neu formierten Mannschaft die Hürde der Qualifikation genommen zu haben und nach Weihnachten – so Corona das zulässt – nach Magdeburg fahren zu können. Damit haben wir es zum dritten Mal in Folge geschafft, uns für die Deutsche Vereinsmeisterschaft U14w qualifiziert zu haben.

Und wir würden uns freuen, die Mädels aus Lehrte in Magdeburg wieder zu treffen, schließlich sind die Masken, mit der Finja ihre Mannschaft ausgerüstet hat, einfach sehenswert und für uns ein Ansporn, uns dazu etwas einfallen zu lassen.

von links: Die Mädels aus Lehrte mit Finja, die die Masken genäht hat!

Paul Bemboom-Turnier 2020

Nach Wiederaufnahme des allgemeinen Spielbetriebs, wird am Mittwoch dem 23.September das traditionelle Paul Bemboom-Turnier gestartet.

Es wird auch wieder ein eigenes Turnier für Hobbyspieler ausgetragen. Hier treffen sich alle Teilnehmer immer am Freitag. Das Turnier ist in erster Linie für Anfänger gedacht, die ihre Spielstärke testen wollen. Aber auch Mittwochspieler sind hierzu eingeladen.

Zum Schutz aller Teilnehmer wurde ein Hygienekonzept erstellt, an das sich alle halten müssen. Alle Einzelheiten sind im vorherigen Beitrag bereits veröffentlicht.

Die Ausschreibung für beide Turniere kann jeder in der Anlage lesen. Anmeldungen sind ab sofort bei Turnierleiter Walter Stengl möglich.

Wiederaufnahme des Spielbetriebs

Hallo Schachfreunde,
der Schachsport ist zurück in Niedersachsen. Wir werden unser Schachheim ab Montag, dem 8. September, wiedereröffnen.
Folgendes ist in der Zwischenzeit passiert.

  • Am Sonntag den 30. August war der SBOO Kongress.
  • Wir haben unser Hygienekonzept erstellt.
  • Das Hygienekonzept wurde der Stadt Papenburg vorgestellt.
  • Am 3. September wurden die letzten Fragen mit der Stadt Papenburg geklärt.
  • Die Tische werden am Freitag, den 4. September, nach den gültigen Coronaregeln verrückt.
  • Die jeweils gültigen Coronaregeln werden ausgehängt.

Folgendes wird zur Zeit geklärt.

  • Wann wird die Vereinsmeisterschaft fortgesetzt?
  • Gibt es ein Paul-Bemboom-Turnier?
  • Gibt es eine offene Stadtmeisterschaft?
  • Gibt es ein Ersatzturnier statt der offenen Stadtmeisterschaft?

Ich wünsche uns einen guten Start in den Spielbetrieb und bitte um Beachtung des aktuell gültigen Hygienekonzepts.
M.f.G.

Hermann Schmitz

http://admin.schachclub-papenburg.de/wp-content/uploads/2020/09/Hygienekonzept_Schachclub_Papenburg_Stand_1_9_2020.pdf

Grillfest fällt aus

Durch die Corona-Pandemie unterliegt unser Vereinsheim nach wie vor Nutzungsbeschränkungen. Wir könnten zwar ein Grillfest auf dem Parkplatz vor dem Haus durchführen, müssten dann aber auch einen Plan B bei plötzlich auftretenden Schauern haben, so wie sie im letzten Jahr geschehen sind. Da wird in diesem Fall nicht sicherstellen können, dass auch in das Haus geflüchtet wird, möchten wir auf das Grillfest verzichten.

Unser Grillfest fällt also aus.

Aufstieg Papenburg 3

Der Vorsitzende des Schachclub Papenburg Hermann Schmitz kann sich freuen. In der nächsten Saison spielen 2 Teams statt 1 Team in der Bezirksklasse Nordwest. (Mannschaft Papenburg 1 spielt in der Bezirksliga)

Möglich wurde das durch die Mannschaft Papenburg 3 , die sich in der Unterbezirksklasse den Gruppensieg vor 5 weiteren Mannschaften sicherte.Die Spieler Norbert Averdung, Kurt Korte und Joshua Pos mit Mannschaftsführer Walter Stengl haben somit den Aufstieg in die Bezirksklasse Nordwest erreicht und können sich ebenfalls freuen.

Bemerkenswert ist, dass dieses Team ausschließlich aus Senioren besteht. Es sind also auch im fortgeschrittenen Alter sportliche Leistungen möglich.

Im Vorjahr hatte das Team den Aufstieg knapp verpasst. Es musste der Mannschaft Papenburg 2, bestehend aus Jugendlichen, den Vortritt lassen.

Dieses Jahr waren die Senioren nach 4 Runden vorn. Die letzte Runde fiel dem Coronavirus zum Opfer. 1 Punkt Vorsprung reichte aber für den Sieg vor Heisfelde.

In der Bezirksklasse NW spielen je 6 Teilnehmer pro Mannschaft.

Es wird also Verstärkung, zumindest zahlenmäßig, nötig sein, vielleicht mit Jugendlichen…

Norbert Averdung Kurt Korte

Joshua Pos Walter Stengl

Wiederaufnahme des Spielbetriebs

Am 17. Juni 2020 werden wir den Schachbetrieb, der wegen der Corona-Epidemie geschlossen werden musste, wieder schrittweise öffnen.

Es müssen hierbei die Einschränkungsmaßnahmen für Niedersachsen eingehalten werden.

1. Die Tische, sowie Schachbretter, werden im Freien aufgestellt.

2. Der Mindestabstand von 1,5m ist für die Spieler einzuhalten, die Gegner sitzen diagonal gegenüber.

3. Vor und nach dem Training sind die Hände zu desinfizieren.
    Desinfektionsmittel stehen bereit

4. Beim Betreten des Schachheims gilt Pflicht für Mundschutz.

Öffnungszeiten des Schachheims:

Immer Mittwoch von 19 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit

Immer Freitag von 15.30 bis 19 Uhr

Natürlich werden wir bei Lockerungmaßnahmen  der Behörden den Spielbetrieb  entsprechend anpassen.
Dies wird unverzüglich bekannt gegeben.

Es bleibt zu hoffen, dass der Normalzustand möglichst bald wieder einkehrt. 
Dann werden auch wieder Turnierspiele möglich sein.
Es ist auch geplant, dann die unterbrochene Vereinsmeisterschaft zu Ende zu bringen.

Schachclub bleibt vorläufig geschlossen

Das Corona-Virus hat auch vor dem Schach nicht halt gemacht, so dass wir den Empfehlungen des Landessportbundes nachgekommen sind und den Betrieb in unserem Vereinsheim eingestellt haben. Wir behalten die Entwicklung im Auge und haben Anfragen an die Verbandsleitung wegen der weiteren Vorgehensweise und einer teilweisen Öffnung gestellt.

Da positive Antworten dazu noch ausstehen, bleibt unser Vereinsheim bis auf weiteres geschlossen.