Erfolg beim Hans-Wild-Turnier

Während sich unsere U14-Mädchen bei der Norddeutschen Vereinsmeisterschaft bewähren mussten, hat eine zweite Papenburger Delegation erfolgreich am 5. Hans-Wild-Turnier der SV Werder Bremen teilgenommen.

Bremen ist ein gutes Pflaster für die Papenburger: Nach der starken Leistung des Vorjahres konnte Sören Evering dieses Jahr in der Gruppe D mit 4.5 Punkten aus 5 Partien den ersten Preis gewinnen. Das war die beste Ausbeute aller Turnierteilnehmer, und mit diesem Turniererfolg befindet sich für ihn eine DWZ über der magischen 2000er Grenze in Reichweite!

In der E-Gruppe fand sich Marcel Baumann in einem sehr ausgeglichenen Turnierfeld mit 3.5 Punkten punktgleich mit dem Sieger bei schlechterer Feinwertung auf dem zweiten Platz wieder. Wie ausgeglichen diese Gruppe besetzt war, kann man an den ersten vier Plätzen ablesen: Sie unterscheiden sich nur durch einen halben Zähler und der Feinwertung.

In der Gruppe H spielten Josef Thomann und Kira Evering mit. Mit seinem zweiten Platz war Josefs Einstand in die Turnierwelt mehr als gelungen, seine aktuelle DWZ von 1475 spiegelt das wieder. Kira rundete dann den starken Auftritt der Papenburger Teilnehmer mit einem vierten Platz ab!

Artikel des Ausrichters zum 5. Hans Wild Turnier: https://www.werder.de/schach/aktuell/informationen/news/2019/int-20190916-buc/

Sören während der Partie
Sören während einer Partie

Offene Stadtmeisterschaft Runde 4

An der Tabellenspitze haben sich Verschiebungen zugunsten Ilie Vaduva und Ivan Popovici ergeben. Beide konnten sich auf die Podestplätze 2 bzw. 3 verbessern,. Wohl etwas überraschend war das Ergebnis der Partie von Ilie Vaduva der Alex Galas bezwingen konnte.

An der Tabellenspitze behauptet sich nach wie vor Ulrich Lippmann.

Spannend dürfte nun in der 5.Runde die Partie Ulrich Lippmann gegen Bernfried Brummer werden. Hier †reffen nun der mehrfache Stadtmeister der Vergangenheit gegen den Titelverteidiger aufeinander.

Vorerst aber ist Turnier-Pause wegen der Herbstferien. Am 23.Oktober geht es weiter.

Offene Stadtmeisterschaft Runde 3

In der 3. Runde kam es bereits zu Favoritenpartien. Sowohl an Brett 1 Lippmann gegen Vaduva als auch an Brett 2 Galas gegen Brummer endeten die Partien mit Remis.

Somit liegen Ulrich Lippmann, Alex Galas und Ilie Vaduva wie nach Runde 2 weiterhin punktgleich an der Tabellenspitze.

Dies lässt noch auf einen spannenden Turnierverlauf schliessen.

Offene Stadtmeisterschaft 2019

Die diesjährige Stadtmeisterschaft von Papenburg hat begonnen.

Zu den Papenburger Spielern haben sich auch Teilnehmer aus Rhauderfehn und Aschendorf gemeldet.

9 Runden muss jeder Spieler absolvieren. Die erste Runde ist ausgelost und alle Partien beendet. Somit stehen auch die Paarungen der 2. Runde bereits fest. Diese werden nach dem Schweizer System ermittelt und sind abhängig von den Ergebnissen des ersten Spieltages. Das heisst der Führende gegen den Zweitplatzierten, der dritte gegen den vierten und so weiter.

Nach 9 Runden, die immer am Mittwoch statt finden, steht der Sieger am 20. November fest. In den Herbstferien ruht der Spielbetrieb.

In der Anlage die Ergebnisse der ersten Runde, sowie die Paarungen der neuen Runde.

Generationen Turnier beendet

Die Sieger des Paul Bemboom-Turnier stehen fest.

Hier sind die Teilnehmer in den entsprechenden Altersgruppen unter sich.

In der Gruppe 1 mit den jüngsten Spielern konnte Neuzugang Eduard Klokgammer den Sieg erringen.Auf den weiteren Plätzen folgten Josef Thomann und Bertus Boerma.

In der 2. Gruppe konnte sich der amtierende Stadtmeister und auch Vereinsmeister Alex Galas den Pokal holen. Die nächsten Plätze sicherten sich Joachim Feldmann und Kurt Korte.

In Gruppe 3 bei den Senioren war am Ende Valerij Matis der glückliche Sieger. Hermann Schmitz wurde zweiter gefolgt von Joshua Pos.

Allen Siegern herzlichen Glückwunsch!

Das nächste Turnier Die offene Stadtmeisterschaft 2019 beginnt am 11. September. Die entsprechende Ausschreibung folgt in Kürze.

Paul Bemboom-Turnier 2019

Das nächste Turnier steht schon in den Startlöchern.

Am Mittwoch dem 5. Juni beginnt das traditionelle Paul Bemboom-Turnier.

Jährlich wird dieses Turnier zum Gedenken an den langjährigen Vorsitzenden in den Jahren 1954 bis 1985 ausgetragen.

Gespielt wird in 3 Altersgruppen im Rundensystem über 5 Runden.

Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder, auch Nichtmitglieder ab 16 Jahren.

Alle weiteren Einzelheiten können der Ausschreibung in der Anlage entnommen werden.

Meldungen sind beim Turnierleiter Walter Stengl ab sofort möglich.

Vereinsmeisterschaften 2019 entschieden

Alex Galas und Hermann Schmitz konnten ihre Titel vom Vorjahr verteidigen,

In der Gruppe 1 mit 10 Teilnehmern liess Alex Galas diesmal Ilie Vaduva und Karl Klevorn hinter sich.

Auch in der Gruppe 2 mit 14 Teilnehmern gewann dieses Jahr der Vorjahressieger Hermann Schmitz vor Klokgamer und Josef Thomann

Wir gratulieren den Siegern!

Das nächste Turnier beginnt am Mittwoch dem 5. Juni

Paul Bemboom-Turnier über 5 Runden

Die Ausschreibung erfolgt umgehend