Aufstieg in Bezirksliga

Die erste Mannschaft des Schachclub Papenburg hat mit einem 3,5:2,5 Sieg gegen die zweite Mannschaft aus Aurich den Aufstieg in die Bezirksliga des Schachbezirks Oldenburg-Ostfriesland perfekt gemacht.

Die neuformierte erste Mannschaft, die zu einem großen Teil aus unseren Jugendspielern gebildet wurde, startete parallel zur zweiten Mannschaft in der Bezirksklasse Nord-West in die Saison 2018/2019. Beide Mannschaften fanden sich zu Beginn der Saison im unteren Drittel der Setzliste wieder, es konnte demnach für uns nur um Spiele gegen einen drohenden Abstieg gehen.

Umso erfreulicher war der starke Auftritt der ersten Mannschaft, die mit sechs Siegen und einer Niederlage 12:2 Mannschaftspunkte und den ersten Platz in der Abschlusstabelle erreichte. In der Aufstellung Sören Evering, Alex Galas, Andreea Roncea, Ilie Vaduva, Enna und Kira Evering sowie Daria Obst und Marcel Baumann musste die Mannschaft in dieser Saison lediglich eine knappe 2,5:3,5 Niederlage gegen den Schachklub Jever hinnehmen. Damit haben unsere Jugendspieler bewiesen, dass sie im Kreise der etablierten Senioren mehr als mithalten können und machen Hoffnung für die nächste Saison in der Bezirksliga.

Eine uns ähnlich überraschend starke Leistung zeigte die zweite Mannschaft, die sich mit 7:5 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz wiedergefunden hat. Auch hier haben sich unsere Abstiegsängste im Vorfeld der Saison als unbegründet erwiesen. Stattdessen unterstützte sie mit einem Unentschieden gegen den Tabellenzweiten aus Jever die erste Mannschaft beim Aufstieg.

Aus unserer Sicht war das Abenteuer, mit zwei Mannschaften in der Bezirksklasse antreten zu müssen, vom Erfolg gekrönt.

Von links: Die erste Mannschaft mit Marcel Baumann, Sören Evering, Alex Galas, Andreea Roncea, Kira Evering, Enna Evering und Ilie Vaduva

Aufstieg in die Regionalliga der Frauen

Mit zwei Teams haben wir uns in dieser Saison an der neu geschaffenen Frauen-Landesliga Niedersachsen beteiligt, und Papenburg 1 hat den Aufstieg in die Regionalliga geschafft.

Mit Dagmar Aden, Andreea Roncea, Enna und Kira Evering sowie Daria Obst ist unsere erste Mannschaft in der Frauen-Landesliga an den Start gegangen. Nach einem 4:0 gegen unsere zweite Mannschaft erreichten sie krankheitsgeschwächt im Auswärtskampf gegen Lehrte 3 lediglich ein 2:2 unentschieden.

Unsere zweite Mannschaft mit Julia Vahle, Anna Rosenboom, Julia Lenger, Kitija Labecka und Nicole Moor hat dann in ihrem Heimkampf gegen Lehrte 3 mit einem 4:0 Sieg für klare Verhältnisse gesorgt und den Weg für Papenburg 1 in die Regionalliga der Frauen frei gemacht.

Papenburg 2 gegen Lehrte 3

Mannschaftskämpfe am 16.12.2018

Dieser Spieltermin war durch ein weihnachtliches „Alle Jahre wieder“ geprägt, der erste Schneefall schreckte uns: Papenburg 2 und Papenburg 4 sagten ihre Kämpfe in Aurich ab.  Unbeeindruckt war die Mannschaft Papenburg 3, die zu ihrem Auswärtskampf in Esens antraten. Mit einem 2:2 gab es eine Punktteilung, die zumindest im Augenblick die Tabellenführung bedeutet.

Esens 2 1653 2.0 : 2.0 Papenburg 3 1289
1
1404
1 – 0
1361
2
1288
1 – 0
1349
3
0 – 1
1206
4
0 – 1
1073

Papenburg 1 setze sich gegen die ersatzgeschwächte Mannschaft aus  Rhauderfehn schnell durch.  Die Partien der Bretter 2, 4, 5 und 6 wurden von den PapenburgerInnen in rascher Folge gewonnen, während an den vorderen  Brettern noch gespielt wurde. Am Ende war es ein 5 : 1 Sieg, der mit zwei Punkten Abstand den ersten Platz in der Tabelle bedeutet.

SC Papenburg 1 1640 5.0 : 1.0 FSK Rhauderfehn 1549
1
1921
1 – 0
1781
2
1698
1 – 0
1659
3
1689
0 – 1
1582
4
1581
1 – 0
1447
5
1566
1 – 0
1423
6
1385
1 – 0
1402

 

Mannschaftskampf Papenburg 1 gegen Rhauderfehn

Mannschaftsmeisterschaft 3. Runde

Mit einer eindrucksvollen Leistung konnte die 1. Mannschaft den 3. Turniertag beenden. Der Sieg brachte auch die Tabellenführung.

VFR Heisfelde 2 1471 1.5 : 4.5 SC Papenburg 1 1619
1
1685
0 – 1
1921
2
1589
0 – 1
1698
3
1563
0.5 – 0.5
1689
4
1344
0 – 1
1581
5
1353
-/+
1566
6
1291
1 – 0
1259

Die 2. Mannschaft konnte ein Remis gegen Emden 2 erreichen.

SC Papenburg 2 1513 3.0 : 3.0 SK Königsspringer Emden 2 1522
1
1843
-/+
1866
2
1585
0.5 – 0.5
1597
3
1528
0.5 – 0.5
1593
4
1474
1 – 0
1456
5
1003
0 – 1
1096
6
1643
1 – 0

In der Unterbezirksliga musste die 3. Mannschaft die Überlegenheit der Gäste aus Aurich anerkennen.

Papenburg 3 1295 0.5 : 3.5 Aurich 3 1364
1
1349
0 – 1
1478
2
1206
0 – 1
1395
3
1550
0.5 – 0.5
1344
4
1073
0 – 1
1240

Im internen Duell zwischen Pbg 4 und Pbg 5 trennten sich die Mannschaften mit 3 : 1 zugunsten Papenburg 4.

Papenburg 4 933 3.0 : 1.0 Papenburg 5 854
1
1088
1 – 0
767
2
778
1 – 0
3
1 – 0
4
0 – 1
940

Mannschaftsmeisterschaft 2. Runde

In der 2. Runde kam es zu einem internen Duell der beiden Papenburger Spitzenmannschaften. Das Gesamtergebnis zwischen beiden Mannschaften war fast ausgeglichen, Pbg 1 konnte sich knapp vor Pbg 2 behaupten.

SC Papenburg 1 1623 3.5 : 2.5 SC Papenburg 2 1604
1
1941
0.5 – 0.5
1843
2
1674
1 – 0
1574
3
1547
1 – 0
1528
4
1581
0.5 – 0.5
1430
5
1407
0 – 1
6
1585
0.5 – 0.5
1643

Auch in der Unterbezirksliga traten zwei Papenburger Mannschaften gegeneinander an. Die Teams trennten sich mit einem Remis, 2 : 2   Johannes Ditz überraschte mit einem Sieg. Auch sein Vater Wladimir konnte einen Punkt nachhause bringen.  Mannschaft 4 hatte einen spielfreien Tag.

 

Papenburg 5 1004 2.0 : 2.0 Papenburg 3 1236
1
1240
1 – 0
1378
2
767
0 – 1
1252
3
0 – 1
1183
4
1 – 0
1131