Schach im MEP-Center

Am Samstag, den 18.08.2018, haben einige unserer Jugendlichen zur Saisonvorbereitung am 5. Schnellschachturnier in der Meppener Einkaufspassage teilgenommen. Die Spieltische waren in der Passage aufgebaut, so dass auch die samstäglichen Kunden des MEP-Centers eine Vorstellung von einem Schachturnier erhalten konnten.

In der Altersklasse U10 hat sich unsere zweite Landesklassenmannschaft mit Maya Kube (5.), Tobias Maennl (7.), Ksawera Pietras (12.) und Johannes Ditz (13.) bewährt.

In der Altersklasse U16 hatte Julia Lenger den erwarteten schweren Stand, aber sie hat das Turnier in erster Linie als Test ihres Eröffungsrepertoires angesehen. Und für Roman Kube war es das erste Schachturnier in solch einem großen Rahmen.

Die Belohnung für die Teilnahme war dann der Gutschein der örtlichen Eisdiele, der postwendend eingesetzt wurde.

Schach in den Sommerferien

Sommerzeit – Ferienzeit, viele zieht es an den Strand oder in das Schwimmbad und genießen das Nichtstun, doch unsere Papenburger Kinder finden auch die Erholung am Schachbrett. Einige haben während der Ferienpassaktion bei uns im Schachclub das Schachspiel erlernt, andere dann die Herausforderung des Sommerturniers vom TUS Aschendorf angenommen.

Nach Grömitz zum 20. Jugendschachsommer an der Ostsee  sind Andreea und Enna gereist. Schwimmen, Schach spielen, Sommer und Sonnenbrand haben eins gemeinsam: Alles fängt an der Ostsee mit dem Buchstaben „S“ an,.

Richtig ernst wurde es dann am Ende der Ferien für Ewerings bei der 13. Harburger Stadtmeisterschaft: Enna, Kira und Sören haben in den Gruppenturnieren den Ferienmodus verlassen und die neu gewonnene Energie am Schachbrett eingesetzt.
Bei Sören waren das dann bemerkenswerte 4 Punkte aus 5 Partien, also 80% Turniererfolg, bei einem Gruppenschnitt von DWZ 1890.

Bild von links: Enna, Kira und Sörem