Paul Bemboom-Turnier 2019

Das nächste Turnier steht schon in den Startlöchern.

Am Mittwoch dem 5. Juni beginnt das traditionelle Paul Bemboom-Turnier.

Jährlich wird dieses Turnier zum Gedenken an den langjährigen Vorsitzenden in den Jahren 1954 bis 1985 ausgetragen.

Gespielt wird in 3 Altersgruppen im Rundensystem über 5 Runden.

Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder, auch Nichtmitglieder ab 16 Jahren.

Alle weiteren Einzelheiten können der Ausschreibung in der Anlage entnommen werden.

Meldungen sind beim Turnierleiter Walter Stengl ab sofort möglich.

Vereinsmeisterschaften 2019 entschieden

Alex Galas und Hermann Schmitz konnten ihre Titel vom Vorjahr verteidigen,

In der Gruppe 1 mit 10 Teilnehmern liess Alex Galas diesmal Ilie Vaduva und Karl Klevorn hinter sich.

Auch in der Gruppe 2 mit 14 Teilnehmern gewann dieses Jahr der Vorjahressieger Hermann Schmitz vor Klokgamer und Josef Thomann

Wir gratulieren den Siegern!

Das nächste Turnier beginnt am Mittwoch dem 5. Juni

Paul Bemboom-Turnier über 5 Runden

Die Ausschreibung erfolgt umgehend

Klassenerhalt in Jugendliga!

In der Jugendliga Niedersachsen fanden am Samstag, den 04.05. und Sonntag, den 05.05.2019 die letzten beiden Runden statt. Für unsere erste Mannschaft ging es um nicht weniger als den Klassenerhalt.

Im ersten Kampf gegen die Jugendlichen aus Peine lief alles schief. Marcel Baumann musste gegen einen 300 DWZ Punkte schlechteren Gegner die Waffen strecken, und Enna Evering übersah ein zweizügiges Matt. Im darauf folgenden Endspiel fehlte ihr die ausreichende Endspielpraxis, um ein Remis zu halten, Tammo Aden unterlief ein Figureneinsteller, Sören Evering kam aufgrund von Zeitnot nur auf ein Remis. Auch die Partie von Andreea Roncea ging schnell verloren, nur Kira Evering konnte glänzen. Damit fand sich die Mannschaft am Ende des Spieltages auf einem Abstiegsplatz wieder.

Aber am nächsten Tag gegen Lehrte 2 lief es dann auch für Enna rund, Tammo hat den Punkt geschenkt bekommen, Sören musste für sein Remis arbeiten, und Andreea sammelte ebenfalls einen halben Punkt ein. Kira konnte wieder glänzen, so dass durch ein 4.5:1.5 die notwendigen Mannschaftspunkte verbucht werden konnten.

Nun musste auch noch Peine gegen Lingen verlieren, und die haben bis zum Schluss um ihr Überleben gekämpft. Zu unserem Glück ging die Begegnung dann ganz knapp 3,5:2,5 für Lingen aus.

Ob wir wirklich das Glück haben, in der Klasse zu bleiben, hängt jetzt an den letzten Kämpfen der Jugendbundesliga: Der Hagener SV darf für unseren Klassenerhalt nicht absteigen.

Ein Nachtrag: Der Hagener SV ist in der Jugendbundesliga geblieben, wir damit in der Jugendliga. Alles ist gut.

Mannschaftskampf: Papenburg sitzt an den Tischen hinten.