Bronze bei DVM U14w

Unsere Mädels haben es geschafft: Mit dem dritten Platz beendeten sie erfolgreich die Deutsche Vereinsmeisterschaft in der Altersklasse U14w vom 26.-30.12.2019 in Neumünster!

Andreea Roncea, Bente Zöllner, Enna Evering, Julia Lenger und Maja Kube erzielten 11:3 Mannschaftspunkte, unterlagen lediglich der zweitplatzieren SG Leipzig und entführten dem neuen Deutschen Meister USV Halle als einzige Mannschaft mit einem 2:2 einen Mannschaftspunkt.

Die Bilanz der Mädels kann sich sehen lassen: Ein 4:0 Sieg, drei 3.5:0.5 Siege, ein 3:1 Sieg und insgesamt 20 Brettpunkte – nur der USV Halle hat mehr auf seinem Konto stehen. Der Abstand zum vierten Platz beträgt zwei Mannschaftspunkte und sechs Brettpunkte. Andreea hat als Spitzenspielerin kein Spiel verloren, Bente mit 6 Brettpunkten und Enna mit 5.5 Brettpunkten haben einen maßgeblichen Anteil am Erfolg der Mannschaft und Julia und Maja haben dafür gesorgt, dass wir am Brett 4 unberechenbar wurden.

Bemerkenswert war aus unserer Sicht in der sechsten Runde der Mannschaftskampf gegen den USV Halle. Halle als Nummer 1 der Setzliste ist als echtes Schwergewicht in die Meisterschaft gefahren, brachte mehr als 350 DWZ gegenüber unserer Mannschaft auf die Waage und hatte die Nummer 2 SG Leipzig mit 4:0 abgefertigt. Jens, unser Trainer, hatte im Vorfeld die Auslosung zur sechsten Runde berechnet und Maja präpariert, während unsere Mannschaft sich vormittags in der fünften Runde mit einem 4:0 gegen Karlsruhe warmspielte. Unmittelbar nach ihren Partien wurden dann die verbleibenden drei Spielerinnen vorbereitet, so dass sie sich mit neuen Eröffnungsideen im Kopf nach der Mittagspause Halle in den Weg stellten. Sie haben die Mädels vom USV Halle kalt erwischt und den Spieß umgekehrt: die Hallenser fanden sich mit dem Rücken an der Wand wieder und mussten sich der scharfen Angriffe aus Papenburg erwehren. Nicht wir, sondern Halle spielte gegen die Niederlage und war am Schluß der Runde mit dem Unentschieden sehr zufrieden.

Bleibt noch zu vermerken, dass wir die Pausen auch zur Entspannung genutzt haben: Weihnachtsmarkt mit Schlittschuhlauf, Eisdiele und Burger-Schmiede, Tischtennis und Ticken in der JH und auch einfach ein Mittagsspaziergang gehörten dazu. Wir waren auch zum Spaß in Neumünster.

Von links: Enna, Andreea, Julia, Bente und Maja

Die Abschlusstabelle: https://www.deutsche-schachjugend.de/2019/dvm-u14w/tabelle/7/