Erfolg beim Hans-Wild-Turnier

Vom Freitag, den 14.09.2018 bis Sonntag, den 16.09.2018 nahmen Enna, Kira und Sören Evering am Hans-Wild-Turnier des SV Werder Bremen teil. Das Turnier findet zu Ehren des jahrzehnte langen Vorsitzenden der Werder-Schachabteilung als Rundenturnier in 10 Gruppen statt.

Sören setzte sich mit 3.5 Punkten aus 5 Runden in der Gruppe C durch, Enna gewann mit 4 Punkten die Gruppe F. Sowohl Enna als auch Sören blieben dabei ohne Punktverlust und wurden mit Preisgeldern und einer besseren DWZ-Zahl belohnt. Kira erreichte in der Gruppe G mit 2.5 Punkten ein ausgeglichenes Ergebnis und fand durch eine ungünstige Feinwertung auf dem vierten Platz wieder.

Stadtmeisterschaft 4. Runde

Die 4. Runde des Turniers ist abgeschlossen. In Führung liegt Bernfried Brummer vom Fehntjer Schachklub. Er ist jetzt „Herbstmeister.“ Auf den weiteren Plätzen folgen Alex Galas und Gerd Rickers.

Für Überraschungen in der Tabelle sorgen George Vaduva und Bertus Boerma die auf den Plätzen 4 und 5 folgen.

Nach der Turnierpause geht es am 17. Oktober weiter.

Runde 4 Ergebnisse

Runde 5 Paarungen

Tabelle nach Runde 4

 

 

 

 

Norddeutsche Vereinsmeisterschaft U14w

Vom Freitag, dem 07.09. bis Dienstag, dem 11.09.2018, fand in der Berliner Ostkreuz Jugendherberge die Norddeutsche Vereinsmeisterschaft der Mädchen U14 statt. Als Papenburger Mannschaft hatten Andreea Roncea, Enna Ewering und Anna Rosenboom die Reise angetreten, verstärkt wurden sie durch Leonie Schäfer vom SV Lingen.

Mit 9 : 5 Punkten erreichte unsere Mannschaft dank guter Feinwertung den dritten Platz, punktgleich mit Borussia Lichtenberg (Berlin) und dem Elmshorner SC von 1896 . Damit haben sie die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, die  nach Weihnachten in Neumünster stattfindet, erreicht!

Wir gratulieren Andreea, Anna, Enna und Leonie und bedanken uns bei Julia und Josua für die Betreuung!

Von links: Anna, Leonie, Enna und Andreea

 

Stadtmeisterschaft 2018 erfolgreich gestartet

Bei dieser   „Offenen Stadtmeisterschaft“ haben sich neben den Vereinsmitgliedern aus Papenburg auch Spieler aus Rhauderfehn, Heisfelde und Aschendorf gemeldet.

Das Turnier wird in 9 Runden gespielt, immer am Mittwoch ( außer in den Herbstferien.) Letzter Spieltag ist der 21. November.

Die erste Runde ist abgeschlossen, Ergebnisse befinden sich in der Anlage. Die Paarungen der 2. Runde sind bereits festgelegt und ebenfalls in der Anlage zu ersehen.

1. Runde Stadtmeisterschaft

2. Runde Stadtmeisterschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schach im MEP-Center

Am Samstag, den 18.08.2018, haben einige unserer Jugendlichen zur Saisonvorbereitung am 5. Schnellschachturnier in der Meppener Einkaufspassage teilgenommen. Die Spieltische waren in der Passage aufgebaut, so dass auch die samstäglichen Kunden des MEP-Centers eine Vorstellung von einem Schachturnier erhalten konnten.

In der Altersklasse U10 hat sich unsere zweite Landesklassenmannschaft mit Maya Kube (5.), Tobias Maennl (7.), Ksawera Pietras (12.) und Johannes Ditz (13.) bewährt.

In der Altersklasse U16 hatte Julia Lenger den erwarteten schweren Stand, aber sie hat das Turnier in erster Linie als Test ihres Eröffungsrepertoires angesehen. Und für Roman Kube war es das erste Schachturnier in solch einem großen Rahmen.

Die Belohnung für die Teilnahme war dann der Gutschein der örtlichen Eisdiele, der postwendend eingesetzt wurde.

Schach in den Sommerferien

Sommerzeit – Ferienzeit, viele zieht es an den Strand oder in das Schwimmbad und genießen das Nichtstun, doch unsere Papenburger Kinder finden auch die Erholung am Schachbrett. Einige haben während der Ferienpassaktion bei uns im Schachclub das Schachspiel erlernt, andere dann die Herausforderung des Sommerturniers vom TUS Aschendorf angenommen.

Nach Grömitz zum 20. Jugendschachsommer an der Ostsee  sind Andreea und Enna gereist. Schwimmen, Schach spielen, Sommer und Sonnenbrand haben eins gemeinsam: Alles fängt an der Ostsee mit dem Buchstaben „S“ an,.

Richtig ernst wurde es dann am Ende der Ferien für Ewerings bei der 13. Harburger Stadtmeisterschaft: Enna, Kira und Sören haben in den Gruppenturnieren den Ferienmodus verlassen und die neu gewonnene Energie am Schachbrett eingesetzt.
Bei Sören waren das dann bemerkenswerte 4 Punkte aus 5 Partien, also 80% Turniererfolg, bei einem Gruppenschnitt von DWZ 1890.

Bild von links: Enna, Kira und Sörem

 

 

In eigener Sache

Unsere Homepage verwendet WordPress, damit Neuigkeiten von mehreren Redakteuren  eingepflegt werden können. Leider ist Ende Februar 2018 aus nicht nachvollziehbaren Gründen unsere damalige Version abgeschaltet worden. Wir konnten uns in der Folge auf dem System einfach nicht mehr anmelden.

Wir haben dann in den sauren Apfel gebissen, die aktuelle Version neu  installiert und in unsere vorhandene Homepage eingebunden. Insbesondere die Erzeugung einer Datenschutzerklärung hat uns dabei einiges an Kopfzerbrechen bereitet und zu Zeitverzögerungen geführt, allerdings sollte dies nun ausgestanden sein.

Leider haben wir durch die neue Version einen großen Teil unseres Archivs verloren; zumindest die Schachaufgaben der vergangenen Jahre werden wir demnächst wieder online stellen.